andere Rechtsgebiete

Berichterstattung über länger zurückliegende Verurteilung eines ehemaligen Fußball-Vereinschefs ist unzulässig

Bei der Berichterstattung über zurückliegende strafrechtliche Verurteilungen (hier: eines Vereinsfunktionärs) ist auch das Resozialisierungsinteresse des Verurteilten zu berücksichtigen. Mit zunehmendem zeitlichem Abstand zur Verurteilung nimmt das öffentliche Interesse ab, sofern nicht andere besondere Umstände hinzutreten.

Voraussetzungen einer Verurteilung wegen Hausfriedensbruchs bei bundesweitem Stadionverbot

Bei einer Verurteilung wegen Hausfriedensbruchs aufgrund des Verstoßes gegen ein bundesweites Stadionverbot sind auch Feststellungen erforderlich, aus denen sich ergibt, dass der Hausrechtsinhaber wirksam bei Erteilung vertreten worden ist.Worüber musste das Oberlandesgericht Hamm entscheiden?Gegen den Angeklagten besteht ein bundesweites Stadionverbot. Im Februar 2019 hielt sich der Angeklagte bewusst entgegen diesem Verbot anlässlich eines Fußballspiels...