Erfolgreiche Spendenbriefe schreiben

Spendenbriefe: das stärkste Tool für Spenden

Der Spendenbrief spielt im Fundraising eine zentrale Rolle. Ein sehr großer Anteil der jährlichen Spenden von einen personalisierten Brief an die möglichen Spenderinnen und Spender ausgelöst.

Trotz des digitalen Zeitalters ist also ein Brief mit der traditionellen Post ein sehr wichtiges Tool, um Projekte und Aktivitäten in der Gemeinnützigkeit zu finanzieren.  Ein Spendenbrief bietet sich immer an, wenn eine größere Gruppe von Menschen angesprochen werden soll. Kleinere Gruppen von Menschen lassen sich besser im persönlichen Gespräch oder am Telefon gewinnen.

Doch schon ab 50 Adressen lohnt sich ein Spendenbrief, nach oben ist diesem Spendeninstrument keine Grenzen gesetzt. Die wesentliche Herausforderung bei den Briefen sind jedoch Portokosten und – bei größeren Auflagen – die Druckkosten. Ein einzelner Brief kann bis zu 2 Euro kosten.

Doch eine solche Investition lohnt sich, denn Spendenbriefe können einen Return of Invest (ROI) von 2, 3 oder sogar mehr erzielen. Das bedeutet: bei einer Investition von 1 Euro kommen, 2 Euro, 3 Euro oder mehr an Spenden herein.

Podcast: Fundraising-Tipps für Vereine

Wie bewegt man Menschen dazu, sich mit Geld zu engagieren? Darf man während der Corona-Krise überhaupt nach Spenden und Geld fragen? In dieser Episode besprechen Thomas Krüger und Andreas Schiemenz, was Vereine tun können, um zusätzliche Mittel zu generieren.

I. Die Bestandteile des Spendenbriefes

Damit solche Spendenbriefe erfolgreich sind, müssen jedoch ein paar Regeln beachtet werden…

II. Das Anschreiben im Aufbau

Ein Spendenbrief ist eine visuelle und haptische Spendeneinladung an die Unterstützerinnen und Unterstützer. Daher spielt das Anschreiben ein wichtige Rolle…

III. Struktur & Sprache

Ein Brief sollte eine Struktur haben, damit sich die Empfänger in ihm zurechtfinden. Eine weitere wichtige Regel für den Spendenbrief lautet, so weit wie möglich auf Fachbegriffe, auf Fremdwörter sowie auf lange und umständliche Sätze zu verzichten…