Impfzentren: steuerliche Erleichterungen für Freiwillige

Geschrieben von: Dr. Dirk Schwenn

Impfzentren: steuerliche Erleichterungen für Freiwillige

Die Finanzministerien von Bund und Ländern haben sich auf eine steuerliche Entlastung für freiwillige Helfer in Impfzentren festgelegt. Dies teilte das Finanzministerium Baden-Württemberg mit.

Welche konkreten Erleichterungen wurden beschlossen?

Am 15.02.2021 teilte das Finanzministerium Baden-Württemberg mit, dass die Übungsleiterpauschale für alle freiwilligen Helfer gelten soll, die in den Jahren 2020 und 2021 direkt an der Impfung beteiligt sind. Hierbei kann es sich sowohl um Hilfe bei den Aufklärungsgesprächen als auch beim Impfen selbst handeln. Die Übungsleiterpauschale betrug im Jahr 2020 noch 2.400,00 EUR und wurde zum 01.01.2021 auf 3.000,00 EUR jährlich erhöht. Bis zu dieser Höhe bleiben die Einkünfte für die freiwillige Tätigkeit steuerfrei. Zudem teilte das Ministerium mit, dass die Ehrenamtspauschale für das Engagement in der Verwaltung und der Organisation von Impfzentren in Anspruch genommen werden kann. Diese betrug für das Jahr 2020 bis zu 720,00 EUR. Seit dem 01.01.2021 sind bis zu 840,00 EUR der Einnahmen steuerfrei.

Praxishinweis:

Die Übungsleiter- und Ehrenamtspauschale können nur

Dies ist geschützter Inhalt. Du benötigst nur eine kostenlose Mitgliedschaft, um ihn anzusehen. Dafür reicht Deine E-Mail-Adresse.

Schon Mitglied? Hier einloggen:

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar