3G am Arbeitsplatz

3G-Regel für den Arbeitsplatz

Mit der Neufassung des § 28b Abs. 1 IfSG wird die sog. 3G-Regel am Arbeitsplatz eingeführt. Danach dürfen Arbeitgeber und Arbeitnehmer Arbeitsstätten, in denen physische Kontakte untereinander oder zu Dritten nicht ausgeschlossen werden können, nur betreten, wenn sie geimpft, genesen oder getestet sind und den entsprechenden Nachweis mit sich führen. Ein Betreten der Arbeitsstätte ist erlaubt, um unmittelbar vor der Arbeitsaufnahme ein Test- oder Impfangebot des Arbeitgebers wahrzunehmen.

Nach der Änderung von § 28b Abs. 2 IfSG müssen Arbeitnehmer in Einrichtungen des Gesundheitswesens zusätzlich zum Test-Nachweis einen Impf- oder Genesenennachweis mit sich führen. Geimpfte oder genesene Arbeitnehmer können auch Tests in Eigenanwendung ohne Überwachung durchführen.

Arbeitgeber sind verpflichtet, die Einhaltung der Verpflichtungen nach § 28b Abs. 1 und Abs. 2 IfSG täglich zu überwachen und regelmäßig zu dokumentieren. Folgerichtig werden Arbeitnehmer dazu verpflichtet, einen entsprechenden Nachweis dem Arbeitgeber auf Verlangen vorzulegen.

Soweit es für die Überwachungs- und Dokumentationspflicht erforderlich ist, dürfen Arbeitgeber zu diesem Zweck personenbezogene Daten sowie Daten zum Impf-, Sero- und Teststatus in Bezug auf die Coronavirus-Krankheit verarbeiten. Soweit es erforderlich ist, dürfen diese Daten auch zur Anpassung des betrieblichen Hygienekonzepts auf Grundlage der Gefährdungsbeurteilung verwendet werden.

3G am Arbeitsplatz – Was muss ich beachten?

Das Abspielen des Videos erfordert Ihre Einwilligung in das Setzen von YouTube-Cookies. Durch das Akzeptieren greifen Sie auf Inhalte von YouTube zu, einem Dienst eines externen Drittanbieters. Ihre Entscheidung wird von uns in einem Cookie gespeichert und gilt für alle YouTube-Videos auf vereinfacher.de

YouTube-Datenschutzerklärung

Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren, wird Ihre Auswahl gespeichert und die Seite aktualisiert.

Ab dem 24.11.2021 gilt in Deutschland die 3G-Regel am Arbeitsplatz. Mit dem neuen Gesetz sind Mitarbeiter verpflichtet, ihrem Arbeitgeber einen negativen Test bzw. eine vollständige Impfung oder eine Genesung von Covid-19 vorzuweisen. Doch was müssen Arbeitgeber arbeitsrechtlich beachten? Wie werden die Nachweise optimal dokumentiert? Die Fachanwälte Volker Vogt und Dirk Schwenn klären Euch auf!


Mit den folgenden zwei Dokumenten könnt Ihr die Überwachungs- und Dokumentationspflicht erfüllen:

  1. Excel-Tabelle „3G Dokumentation Betriebsstätte“
  2. Word-Dokument „Test-Bescheinigung für Beschäftigte“

Download*

* Du benötigst eine Mitgliedschaft Standard oder Premium, um die Dokumente downzuloaden.


* Schon Mitglied? Hier einloggen: